Anmeldung an der IGS Heidberg - DANN MACHT Zukunft Schule

Sie interessieren sich für die IGS Heidberg und überlegen, ob Sie Ihr Kind im kommenden Jahrgang 5 oder 11 bei uns anmelden?

Herzlich willkommen!

Wir sind eine Schule, die für leistungsbereite Kinder einen idealen Platz für die Persönlichkeitsentwicklung und Kompetenzerweiterung bietet.

Unsere Schule bereitet auf die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) vor, genauso wie auf einen soliden Sekundarabschluss 1. Wir begleiten Ihr Kind auf seinem individuellen Lernweg. Die regelmäßige Rückmeldung über den Lernstand und -fortschritt ist bei uns genauso selbstverständlich, wie die Begleitung der Kinder und Jugendlichen auf ihrem Weg zum Erwachsenen. Dabei sind uns die Höhen und Tiefen, die diese Phase des Lebens beinhalten, sehr bewusst. Gemeinsam mit den Eltern als Partner nutzen wir jede Entwicklung gewinnbringend und im Sinne des jeweiligen Kindes. 

Unsere Erfolge geben uns Recht. Aus einer fünfzügigen Sekundarstufe 1 erwächst eine vierzügige Sekundarstufe 2. Das heißt, dass die Mehrheit der Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs bei uns in die gymnasiale Oberstufe wechselt.

 

An folgenden Tagen informieren wir Sie gern über unsere Arbeit:

Infoabend Jahrgang 11 neu:   9. Januar 2020  19:30 Uhr

Infoabend Jahrgang 5 neu: 13. Februar 2020  19:00 Uhr

Tag der offenen Tür: Samstag 25. April 2020

 

Anmeldezeiten für den neuen Jahrgang 11:         5.Februar 2020 - 21.02.2020

Anmeldezeiten für den neuen Jahrgang 5:         11. Mai 2020 - 13. Mai 2020

 

Sämtliche Anmeldeformulare erhalten Sie hier.

 

 


VoN der IGS Heidberg zur Hochschule

Die Oberstufe der IGS Heidberg veranstaltete mit ihrem 11. Jahrgang einen Studientag an der TU Braunschweig. Herr Kleefeldt und Herr Völker von der Zentralen Studienberatung erklärten in einem Einführungsvortrag, wie ein Studium aufgebaut ist und welches Angebot die TU in Braunschweig den zukünftigen Studenten bietet. Neben den Studienfächern aus dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich finden sich eine Vielzahl an Studienangeboten  in gesellschaftswissenschaftlichen Fächern, musischen und im sportlichen Bereich. Eine Studentin berichtet anschaulich von ihren persönlichen Studienerlebnissen.  Ausgewählte Vorlesungen standen unseren Schülerinnen und Schülern für einen vertiefenden Einblick offen. Hier konnte erste Studienluft geschnuppert werden.

Von Mathematik über Erziehungswissenschaften und Medienwissenschaften war für jeden udn jede ein passendes Angebot dabei.

Wichtigste Erkenntnis des Tages: Frühzeitige Planung bereits vor dem Abitur sorgt in erheblichem Maße für Studienerfolg.

 

Unser Filmbeitrag zum Mediacampus

 

Nur mal kurz die Welt retten ...

 

 

Hier nun der offizielle Link zu unserem Filmbeitrag zum Mediacampus.

 


TIERSCHUTZ bewegt uns!

Tierschutz in der IGS Heidberg

Zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 haben sich die Schülerinnen und Schüler des neuen fünften Jahrgangs der IGS Heidberg ausgiebig mit dem Projektthema „Tiere“ beschäftigt. Zu den vielfältigen Aktionen in diesem Zusammenhang zählte ein dreitägiger Aufenthalt auf einem Schulbauernhof, eine Erkundung der Lebenswelt unserer heimischen Tiere im Naturschutzgebiet Riddagshausen mit den Mitarbeitern des Hauses Entenfang und der Besuch des Blindenführhundes Theo. Alle Schüler*innen erstellten einen Tiersteckbrief und natürlich setzten sie sich auch mit dem Thema Tierschutz auseinander. So kam es zu dem Besuch einer Schülergruppe im Braunschweiger Tierheim, wo sie den Entschluss fassten, Spenden für die herrenlosen und in Not geratenen Tiere in unserer Stadt zu sammeln.

 

Die Ergebnisse des Tierprojekts wurden am Nachmittag des 29.10.2019 der Schulgemeinschaft und außerschulischen Interessierten vorgestellt. Die Besucher konnten Pappmachétiere und Tierzeichnungen aus dem Technik- und Kunstunterricht bewundern oder an einem der zahlreichen Präsentationen zu verschieden Tierthemen teilnehmen. Mit dem Verkauf von Kaffee und selbst gebackenen Kuchen wurde für das leibliche Wohl gesorgt und gleichzeitig um Spenden für das Braunschweiger Tierheim gebeten. So waren am Ende der Schulveranstaltung die Sammeldose sowie die Kasse des Verkaufsstandes prall gefüllt. Kurz vor Weihnachten besuchte eine Schülergruppe erneut das Tierheim und konnte dort voller Stolz die Summe von 343,04 € als Spende für den Braunschweiger Tierschutz übergeben.  

 


Neues Jahr - neues Glück


 

Und zack... ist wieder ein Jahr vorbei und das neue Jahr läuft schon mit Volldampf los.

Die nächsten Informationsabende starten bereits in der zweiten Woche und auch die LEB-Ausgabe ist nicht mehr fern. "Haben sich meine Bemühungen gelohnt? Bin ich mit meinen Vorhaben zufrieden? Welche Ziele setze ich mir für das  kommende Halbjahr?" Diese und mehr Fragen stellen wir uns in dieser Zeit.

Es bleibt also weiter spannend...

Die IGS Heidberg wünscht ein frohes und gesundes Jahr 2020!


Weihnachtsfeier-Werkstatt an der IGS

Mit Spezialeffekten entfernte Orte bereisen und in Filmen zu „zaubern“, war das Ziel des diesjährigen Weihnachtsprojekts des 7. Jahrgangs. Mit viel Einsatz kreierten die Schülerinnen und Schüler aufwendige Szenen mithilfe von Greenscreen-Technik. Sie stellten sich vor einen grünen Hintergrund, der mit einer Videosoftware durch Fotos oder bewegte Bilder ersetzt werden kann. Herausfordernd war hierbei, Körperbewegungen und Sprechtempo so passgenau darzustellen, dass am Ende ein gelungener Film zusammengesetzt werden konnte. Mit viel Phantasie und Improvisation meisterten die Jugendlichen dieses Teamprojekt. Am Ende konnte der sechsminütige Film „Weihnachts-Tagesschau“ mit Grüßen aus vielen Ländern dem Publikum auf dem MuKu-Tag 2019 der IGS Heidberg präsentiert werden (21.12.19).


Weihnachtlicher MuKu- Tag am 20.12.2019



Projekt Autostadt: Medien - Umgang und Einsatz

Die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs der IGS Heidberg arbeiten engagiert und fleißig daran, die Produkte, die aus dem Besuch in der Autostadt entstehen sollen, fertigzustellen.

In einer kleinen Redaktion arbeiten sie daran, ihre Ergebnisse zusammenzutragen, damit die Chefredakteure ihre Artikel schreiben können.

Unter Leitung von Marlon Blume aus der Autostadt in Wolfsburg wurde das Schülervideo der Pressekonferenz in Wolfsburg fachmännisch geschnitten. Auch wurden noch einige allgemeine Ansagen aufgenommen, um das Video abzurunden. 

Erste Präsentation an unserer Info-Litfaßsäule

Einblicke in die Videoproduktion


ERFOLGREICH - Jugend trainiert für Olympia

Am zehnten und elften Dezember haben sich Mädchen und Jungen der IGS Heidberg auf den Weg nach Vechelde bzw. Groß Lafferde gemacht, um sich beim alljährlichen Handballturnier des größten deutschen Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ mit anderen Schulen der Region zu messen.

Am ersten Turniertag sind unsere Jungen in der Wettkampfklasse IV (kurz: WK IV) angetreten und haben dabei einen hochverdienten zweiten Platz erreicht. Sie mussten sich nur dem späteren Sieger geschlagen geben.

Am zweiten Turniertag konnte unsere Schule gleich zwei Mädchenmannschaften ins Rennen um den Bezirksvorentscheid schicken. Dabei hat die WK II Mannschaft trotz einiger Hindernisse Moral gezeigt und das Turnier würdig als Zweitplatzierter abgeschlossen. Nur die WK IV Mannschaft der Mädchen konnte den bis dahin schon sehr erfreulichen Turnierergebnissen noch ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk hinzufügen, indem sie in drei souverän geführten Spielen die Oberhand behielt und den Tag als Turniersieger mit Platz eins abschloss.

Damit haben sich die Mädchen der IGS Heidberg für den Bezirksentscheid am 11.02.2020 in Moringen qualifiziert.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben durch ihren unermüdlichen Ehrgeiz und Teamgeist sowie ihrer Fairness dazu beigetragen, dass die IGS Heidberg dieses Jahr so erfolgreich sein konnte.

Wir sind stolz auf euch!

 

Hier geht es zur AG-Info


Dieser Biber baut Brücken zur Informatik

In diesem November hat unsere Schule mit der äußerst erfreulichen Zahl von insgesamt 130 Schülerinnen und Schülern aus der 6. bis zur 11. Klasse am Bundeswettbewerb „Informatik-Biber“ teilgenommen. Dieser Wettbewerb ist mit diesmal über 400 000 SchülerInnen der mit Abstand größte Informatik-Wettbewerb Deutschlands. Vorkenntnisse in der Programmierung waren dafür nicht notwendig.

Ziel dieses Wettbewerbs ist es, den Schülerinnen und Schüler in großer Zahl einen ersten herausfordernden Einstieg in die Informatik zu ermöglichen. Dabei knobelten die Teenager logische Schrittfolgen-und-Schleifen-Abläufe aus. Teamarbeit war ausdrücklich erwünscht.

Im 7. Jahrgang nahmen 50 Prozent aller Schülerinnen und Schüler teil, im 11. Jahrgang sogar insgesamt 65 Prozent.

Die Urkunden mit den jeweiligen Preisplatzierungen werden für Anfang Januar 2020 erwartet. https://bwinf.de/informatik-biber/


Musikalische Pause - ... uuuuuund: showtime!

Die musikalische Pause wurde von unserer "neuen" Schulband eröffnet. Nachdem die Star Counters sich in die wohlverdiente Künstlerpause verabschiedet haben, ist nun die next generation am Start. Unsere Schulband zeigte dabei, dass echte Talente an unserer Schule nunmehr zum Leben erweckt wurden. Wow! 


Begeisterung am Lesen (lassen)

Am 12.12. fand für den 6. Jahrgang das erste Mal ein Leseabend statt. In zehn verschiedenen Räumen tauchten die SchülerInnen in die Welt der Bücher ein. In gemütlicher Atmosphäre wurde sowohl von Lehrkräften als auch von Eltern und SchülerInnen vorgelesen. Märchenspiele, Entscheidungsgescichten, das Basteln von Lesezeichen und Taschenlampenlesen in einem völlig dunklen Raum lockerten den Rahmen zudem auf. Gleichzeitig kämpften die fünf Klassensieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbs um den Schulsieg. Ida aus der 6.5 konnte diesen für sich gewinnen und wird die IGS Heidberg nun beim Stadtentscheid vertreten. Alle Beteiligten hatten viel Freude und konnten so das Lesen mit vielen positiven Erinnerungen verknüpfen. Vielen Dank an alle helfenden Elternteile!

Informatik WPK 7 - erste nationale Veröffentlichung

Unser Informatik WPK JG 7 unter der Leitung von Sebastian Staack hat mit seinem Stop Motion Projekt einen Volltreffer gelandet und verschafft sich national Gehör.

Die Gesellschaft für digitale Bildung stellt in ihrer aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Schoolbook", dem Lehrermagazin für Schulen im Wandel, Anwendungsmöglichkeiten aus unserem WPK Informatik vor.

In einem zweiseitigen Artikel wird ein gelungenes Praxisbeispiel für die Verwendung der App Stop Motion Studio beschrieben.

Ein Riesendankeschön an unsere Lehrkraft Sebastian Staack für das Engagement und die Inspiration.

Das komplette Magazin ist hier abzurufen.


"Können wir nur mal kurz die Welt retten?"

Schülerinnen und Schüler schlüpfen in die Rolle von jungen Journalisten und stellen in der Autostadt Fragen zum Thema Nachhaltigkeit

 

Insgesamt 63 Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs der IGS Heidberg sind am 28.11.2019 nach Wolfsburg in die Autostadt gefahren, um dort im Rahmen des Deutschunterrichts an einer Pressekonferenz zu dem aktuellen Thema „Nur noch kurz die Welt retten“ als junge Journalisten teilzunehmen und dem Geschäftsführer Claudius Colsman brisante Fragen zum Thema Nachhaltigkeit zu stellen.Anlässlich des aktuellen Themas des Deutschunterrichtes „Informieren und Berichten“ nimmt der siebte Jahrgang der IGS Heidberg an dem Braunschweiger Zeitungsprojekt „MediaCampus“ teil. Das Schulprojekt besteht aus mehreren Phasen und dauert bis zum Ende des Schuljahres an. Zunächst ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern, in festen Zeiträumen eine Ausgabe der Braunschweiger Zeitung zu erhalten und so im Unterricht damit zu arbeiten. Weiterhin hat dieses Langzeitprojekt die Türen zur Autostadt in Wolfsburg geöffnet. Dort sind die 63 Schülerinnen und Schüler in die Rolle von jungen Journalisten geschlüpft und haben echte Pressearbeit geleistet: Nach einer ersten Einführungsrunde wurden die Schüler in zwei Gruppen geteilt, die sich dann individuell und nach eigenen Neigungen und Interessen in die Workshops „Schreibwerkstatt“ oder „Film- und Tontechnik“ zugeordnet haben. In diesen Gruppen wurde die Pressekonferenz mit C. Colsman zum Thema Nachhaltigkeit vorbereitet, Techniken zu Film und Ton wurden vermittelt und Kernelemente eines Zeitungsartikels wurden wiederholt und vertieft. In der Pressenkonferenz stellte sich der Geschäftsführer den brisanten Fragen der Schülerinnen und Schüler und berichtete über die Umsetzung eines zukunftsorientierten und nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen in der Autostadt. Auch gab er einen kleinen Einblick in sein privates Verständnis von Nachhaltigkeit und berichtete, wie er selbst versucht, die Welt ein kleines bisschen zu verbessern – und somit vielleicht auch zu retten. Ein Aspekt seiner Ausführungen war, dass jeder Einzelne seinen Beitrag leisten kann, dass aber die Frage danach, was wir als Gesellschaft gemeinsam tun können eines Diskurses bedarf. Das Projekt ist Kernelement des Deutschunterrichts im aktuellen 7. Jahrgang und ermöglicht den Schülerinnen und Schülern einen direkten und alltagsbezogenen Kontakt mit dem Thema Medien. Durch diesen Praxisbezug haben die Schülerinnen und Schüler einerseits erfahren, wie wichtig der Umgang mit Informationen ist und anderseits wurde ihr Bewusstsein für ein nachhaltiges Leben geschärft. „Es hat viel Spaß gemacht und wir haben viel mitgenommen. Toll war, dass wir unser Wissen über Berichte einbringen konnten und unsere Fragen stellen konnten“, war nur eine der vielen positiven Schülerrückmeldungen zu dem Tag in Wolfsburg. Das in den Schulalltag integrierte Projekt dauert noch bis März 2020 an. Am 18. März besuchen die Schülerinnen und Schüler ein weiteres Mal die Autostadt, um die Pressekonferenz zum Thema „Social-Media-Profi“ vorzubereiten. 

Am Tag der offenen Tür der IGS Heidberg, am 25. April 2020, werden die Artikel, die die Schülerinnen und Schüler anlässlich der Besuche in der Autostadt schreiben, und ein eigenes, professionell erstelltes Video über die Pressekonferenzen präsentiert.  Hier geht es zum Video!


Musik verbindet - Interkulturelle Aktion an der IGS Heidberg

Syrische Klänge im Musikpavillon der IGS Heidberg

Am 01. November 2019 erhielt unsere Schule im Rahmen eines Projektes zum Thema „Heimat“ der siebten Klassen Besuch von einem syrischen Musiker. Ahed Nofal lebt seit knapp 4 Jahren in Deutschland und bringt seitdem den Menschen hier die syrische Kultur in Form von Musik näher. Dies tut er aber nicht allein: im Rahmen des Projekts „Global Board“, ins Leben gerufen vom Musikland Niedersachsen, tritt er gemeinsam mit anderen Künstlerinnen und Künstlern aus unterschiedlichen Ländern auf, um seine und ihre Heimat für die Zuhörerinnen und Zuhörer erlebbar zu machen und für mehr Offenheit und Vielfalt gegenüber Musik und Menschen aus unterschiedlichen Kulturen zu sorgen.Vor rund 50 Schülerinnen und Schülern des siebten Jahrgangs erzählte er unter anderem vom Alltagsleben und der Kultur Syriens und zeigte Bilder aus seiner Heimat. Anschließend präsentierte Ahed den Kindern ein Stück auf seinem Lieblingsinstrument, der Oud. Dabei handelt es sich um eines der ältesten Saiteninstrumente der Welt. Ahed spielt bereits seit seiner Kindheit auf der Oud und erzählt, dass er dies einem seiner Lehrer zu verdanken habe, der eines Tages damit ins Klassenzimmer gekommen sei und darauf gespielt habe. So wurde dieses Instrument zu Aheds Leidenschaft und er liebt es seitdem, mit seiner Musik den Menschen von seiner Kultur zu erzählen. „Man sollte immer machen, was man wirklich liebt,“ erklärt er den Kindern.Den Höhepunkt des Besuchs bildete das gemeinsame Musizieren mit Ahed. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern und mit Unterstützung verschiedener Rhythmusinstrumente, die die Kinder spielen durften, übte er ein arabisches Volkslied ein und nahm die Schülerinnen und Schüler für kurze Zeit durch arabische Klänge und Gesang mit in seine Heimat Syrien. Einen herzlichen Dank an Frau Zschietzschker, die den Musiker zu uns eingeladen und es uns dadurch ermöglicht hat, nicht nur ein neues Instrument kennenzulernen, sondern auch direkte Einblicke in die syrische Kultur und Aheds Heimat zu erhalten.


Fremdsprachen - Sprachreisen und mehr....

hier geht es zu ausgewählten Infos über unseren Spanischunterricht


Politische Partizipation mal anders -                      Ein „Hearing“ an der IGS Heidberg

Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Politische Partizipation zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ bekam der Leistungskurs Politik-Wirtschaft des 12. Jahrgangs die Gelegenheit, sich vor Publikum mit den politischen Instrumenten unserer Demokratie auseinanderzusetzen. Im Rahmen eines politischen Hearings konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenzen unter Beweis stellen und diese weiter entwickeln.

 

Dabei haben die Schülerinnen und Schüler das Hearing als Rollenspiel über mehrere Stunden in Kleingruppen eigenständig und motiviert vorbereitet. Kern der Diskussion war die Funktion und Wirkung von Medien im politischen Prozess, genauer, „Wie wird sich die zunehmende Bedeutung des Internets und der Social Media auf die politische Öffentlichkeit in der Demokratie auswirken?“. Im Mittelpunkt des „Hearings“ standen sowohl unterschiedliche Beschreibungen als auch Ursachenanalysen und darauf aufbauend Strategien zur Leitfrage des Kapitels „Die Medien in Zeiten von Fake News - Abgesang der politischen Öffentlichkeit in der Demokratie?“. Das Ziel der Schülerinnen und Schüler war es, neue Informationen zu erarbeiten und diese als Expertin oder Experte zu vermitteln und schlussendlich gemeinsame Strategien daraus abzuleiten. Dabei war es den TeilnehmerInnen freigestellt, welche Charaktere des öffentlichen politischen bzw. journalistischen Lebens sie auswählen, um ihre Interessenposition bestmöglich im „Hearing“ zu vertreten, wobei selbstverständlich auch schauspielerisches Talent gefragt war.

 

Die Moderation wurde von einem Schüler übernommen, der die Expertinnen und Experten zu einem Fragenkomplex sprechen ließ, worauf sich eine Fragerunde anschloss, ehe die Teilnehmerinnen mit ihren Statements und Meinungen zum nächsten Fragenkomplex gehört wurden. Auch unsere „Kanzlerin“, welche von einer Schülerin dargestellt wurde, hatte jeweils die Möglichkeit Stellung zu beziehen. Insgesamt wurde diese Methode von den Schülerinnen und Schülern dankend angenommen und auch inhaltlich mit Bravour umgesetzt.

 

 



Impressionen aus der Projektarbeit

"Seestern in Südtirol" Eine unglaubliche Geschichte über den Verlust und Gewinn von Heimat.

 

http://www.lampedusa-hannover.de/seestern/Trailer_Seestern_GP.mp4

 

Unsere Heimat: JG 7

Unsere unmittelbare Umgebung inspiriert uns zu interessanten Exkursionen und Workshops. Hier konnte jeder nach seinen individuellen Interessen am Thema arbeiten.

"Demokratie erlebbar machen!" Das ist die Devise des JG 9.

 

Nach spannenden und emotional aufgeladenen Wahlreden stellen sich nun die Spitzenkandidaten der verschiedenen Parteien zur Wahl.


Offener Nachmittag 29.10.2019

Und wieder lockte ein offener Nachmittag eine Vielzahl von Besuchern in die Räumlichkeiten der IGS Heidberg.

Die Projektpräsentation stand ganz unter dem Thema des fächerverbindenden Unterrichts. Die Jahrgänge der Sekundarstufe 1 und 2 präsentierten am Dienstag 29.10. in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr ihre Ergebnisse der Schulgemeinschaft und außerschulischen Interessierten zu folgenden Themen:

JG 5: Tiere - alles, was wir wissen wollen.

JG 6: Folge uns in die digitalen Welten!

JG 7: Unsere Heimat - Was bedeutet Heimat eigentlich?

JG 8: Alles in Bewegung - Wir machen mit!

JG 9: Demokratie - Lass uns wählen gehen!

JG 10: Globale Entwicklung - Die Welt ist voller Lösungen.

JG 11: Neue Fächer? Kein Problem! Der Jahrgang stellt seine Fachprojekte vor.

JG 12: Weimar- Wir nehmen es klassisch.

 


Der Lese-Club unserer Schule wurde feierlich eröffnet. Mit Kuchen und Waffeln verwöhnten die engagierten Schülerinnen der Lese-Club-AG in der großen Pause. Das neue Lese-Paradies für alle neugierigen Bücherwürmer und Leseratten. Lesebegeisterte sind herzlich zum Schmökern in den ehemaligen TiFi-Raum des 7. Jahrgangs eingeladen. (09/19)


Eroberung des Schulwaldes

Vom 09.09.19 bis 13.09.19 war es wieder soweit. Die Klassen des 6. Jahrgangs der IGS Heidberg sollten sich auf den Weg in ihren Schulwald machen.

Der Schulwald der IGS befindet sich ca. 6 Kilometer von der Schule entfernt am Rande des Walderlebnispfades „Löwenpfad“ im Lechlumer Holz vor den Toren von Wolfenbüttel und ist zu Fuß von der Schule aus über Feld- und Wanderwege gut zu erreichen.

Am Anfang des Schuljahres wurden die ersten KlauS-Stunden dazu genutzt, das Vorhaben, von der IGS Heidberg beginnend in den Schulwald zu wandern, vorzubereiten. Dabei wird mit den Kindern der Klassen erarbeitet, was für eine solche Wanderung mit anschliessendem Aufenthalt im Wald alles bedacht werden muss. Denn die Kinder sollen ohne die Hilfe der Erwachsenen in den Wald wandern.

Daraus haben sich in den Klassen folgende Expertengruppen gebildet:

  • Orientierungsgruppe (Wegfindung)
  • Cateringgruppe (Verpflegung während der Wanderung)
  • Feel-good-/Erste Hilfe-Gruppe (Verantwortlich für gute Stimmung  / wie will die Klasse an dem Tag miteinander umgehen)

 

Im Schulwald angekommen hatten die Klassen noch einige Aufgabe zu bewältigen, bevor es mit dem Bus wieder zur Schule zurück ging:

  • In kleinen Gruppen über einen Holzpfad gehen und den Geräuschen des Waldes lauschen.
  • Fragen zu verschiedenen Stationen des „Löwenpfads“ beantworten.
  • Einen Parcours mit verbundenen Augen bewältigen.

Wieder in der Schule angelangt sind viele Kinder davon überzeugt: „Die Wanderung hat Spaß gemacht und muss unbedingt wiederholt werden!“ (09/19)


Klassenfahrt zum Bauernhof

Wie wär’s mal mit einer Fahrt auf den Bauernhof, um zu erfahren, wo das Getreide für das Brot wächst, wo die Milch herkommt oder um zu sehen, wie es den Tieren im Stall geht? Die fünften Klassen konnten sich auf ihrer ersten Klassenfahrt im September auf dem internationalen Schulbauernhof in Hardegsen bei Göttingen selbst ein Bild davon machen. So konnten sie spannende Momente erleben und viele neue Eindrücke sammeln. (9/2019)



und so endete unser Schuljahr 2018-2019



Zirkus-Event in der IGS Heidberg