Fachbereich musisch-kulturelle Bildung

Der Fachbereich musisch-kulturelle Bildung nimmt zwei Wochenstunden im Stundenplan ein, wobei die Fächer Musik und Kunst abwechselnd epochal unterrichtet werden.

In den Jahrgängen 5 und 6 wird der Fachbereich durch breit gefächerte AG-Angebote sowie Wahlpflichtkurse im Bereich Zirkus erweitert.
In den Jahrgängen 7 bis 10 erfolgt ebenfalls eine Vertiefung in Wahlpflichtkursen.
Vorrangiges Ziel der Unterrichtspraxis ist es, die Fächer Musik und Kunst erfahrend zu erschließen, sodass den SchülerInnen ein ganzheitlicher Zugang ermöglicht wird.

Vor allem das praktische Gestalten und Musizieren stehen dabei im Vordergrund. Bei letzterem wurde in den vergangenen Jahren ein Fokus auf die Bandarbeit gesetzt. So konnte zum Beispiel die Schulband Star Counters, welche 2015 gegründet wurde, nicht nur mit Auftritten innerhalb der Schule, sondern auch außerhalb überzeugen, wie beim Schulbandcontest 2018 in Wolfsburg, bei dem sie den zweiten Platz belegte.
Einen großen Stellenwert nehmen die regelmäßig vor Weihnachten und im Frühjahr stattfindenden MuKu-Tage ein. Diese dienen einerseits dazu SchülerInnen, welche über besondere Begabungen im musisch-künstlerischen Bereich verfügen, gezielt zu fordern und andererseits eine breite Schülerschaft für diesen Fachbereich zu begeistern. Dabei können SchülerInnen in kreativen Workshops die Schule aktiv mitgestalten.
Ein jahrelang bestehender Kooperationspartner ist hierbei die inklusive Band The Mix aus Neuerkerode, in deren Bandworkshops die SchülerInnen eigene Songs erarbeiten und diese während eines Konzerts präsentieren.

Auch weitere Events, wie die Zirkusgala und das Varieté, werden durch den Fachbereich maßgeblich geprägt. Zudem steht die Schule im regen Austausch mit dem Staatstheater Braunschweig sowie dem Musikland Niedersachsen.